42robots

Eingereicht von:

Projektname:

Start with a Friend

Kategorie:

Non-Profit

Die interne Plattform des “Start with a Friend e.V.” bringt geflüchtete Menschen mit Einheimischen in Tandempartnerschaften zusammen, aus denen sich langfristige Freundschaften entwickeln können.

Hintergrund

Start with a Friend bringt geflüchtete Menschen und Einheimische in Tandempartnerschaften zusammen. Seit 2015 wuchs das Projekt stetig, bis heute sind mehr als 5000 Tandems entstanden. Ein interkulturelles Team aus elf Hauptamtlichen, 25 Fellows und mehr als 300 Ehrenamtlichen arbeitet in über 20 Städten mit viel Leidenschaft daran, noch mehr Freundschaften zwischen Geflüchteten und Locals entstehen lassen.

Die vormals verwendete Anwendung zur internen Organisation des Projekts wurde den Anforderungen an die schnell wachsenden Strukturen nicht mehr gerecht. Um die Zusammenarbeit des bundesweiten Teams und die Vermittlung von Tandempartnerschaften zu verbessern, entstand die Idee, eine neue Anwendung auf Basis von Drupal 8 umzusetzen. In gemeinsamen Workshops erarbeitete das Team von Start with a Friend zusammen mit 42robots ein Konzept für die neue interne Plattform der Organisation. Basierend auf den Ergebnissen wurde die Anwendung von 42robots entwickelt und ging im Juli 2018 live.

Ziele

- Bestmögliche Unterstützung von Haupt- und Ehrenamtlichen bei der
Vermittlungsarbeit und Betreuung von Tandems
- Zeitersparnis durch Automatisierung und performante Suchfunktionen
- Schneller Überblick über die aktuellen Zahlen von Teilnehmern und Tandems
- Dokumentation und Evaluation des Tandemverlaufs
- Verbessertes Workflow-System und Tracking des Vermittlungsstatus
- Vereinfachter Registrierungsprozess für Refugees und Locals
- Organisation von Events und Informationsveranstaltungen
- Rollenbasiertes Berechtigungssystem auf Standort-Ebene
- Auswahl von Tandempartnern auf Basis verschiedener Kriterien
 

Ergebnisse

Die neu entwickelte Plattform ermöglicht es dem Team von Start with a Friend, deutschlandweit an derzeit über 20 Standorten die Teilnehmer der Tandems zu koordinieren und zu verwalten.

Persönliche Dashboards und Standort-Übersichten verschaffen den Ehrenamtlichen einen schnellen Überblick bei ihrer Vermittlungsarbeit. Neue Such- und Filterfunktionen ermöglichen es, geeignete Tandempartner anhand verschiedener Kriterien zu finden.

Events und Informationsveranstaltungen für die Teilnehmer müssen nicht mehr wie zuvor über einen externen Anbieter verwaltet werden, sondern können nun direkt in der Anwendung organisiert werden.

Zu Evaluations- und Dokumentationszwecken stehen dem hauptamtlichen Bundesteam Auswertungs- und Exportfunktionen zur Verfügung.

Die Plattform wird kontinuierlich weiterentwickelt und ausgebaut.

Technische Herausforderungen

- Migration der Datensätze aus der bestehenden Anwendung (Teilnehmerprofile, Tandems, Workflow-Status, Kommentare)
- Konzeption und Umsetzung der Workflows für die Vermittlungsprozesse
- Berechtigungssystem für unterschiedliche Standorte und Benutzerrollen
- Spezielle Anforderungen bei der Teilnehmer-Registrierung (Locals/Refugees)
- Erweiterte Suchfunktionen für die Auswahl der Tandempartner

Drupal Community-Beitrag