UEBERBIT GmbH

Eingereicht von:

Projektname:

Intranet arinet

Kategorie:

Social/Community

Mit dem Intranet arinet vernetzt die Aristo Pharma Gruppe ihre rund 1.500 Mitarbeiter*innen und fördert damit die standortübergreifende Kommunikation und Zusammenarbeit.

Hintergrund

Aristo Pharma produziert und vertreibt hochwertige, kostengünstige Arzneimittel an mehreren Standorten in Deutschland und anderen europäischen Ländern. Derzeit vereinen sich sechs Einzelunternehmen unter der Dachmarke Aristo Pharma. Deren Verschmelzung, die länderübergreifenden Aktivitäten sowie das stetige Unternehmenswachstum erfordern ein effektives Instrument für den Austausch von Wissen und die Zusammenarbeit über Standort- und Landesgrenzen hinaus.

Ziele

Die Wünsche und Erwartungen aller Mitarbeiter*innen an eine Wissens- und Arbeitsplattform waren der Ausgangspunkt bei der Konzeption des Intranets. Bei einem Kickoff-Workshop mit allen wichtigen Stakeholdern sowie zwei internen Mitarbeiterbefragungen ergründete das Projektteam die Anforderungen an die Plattform. Die gewonnenen Erkenntnisse sowie Nutzungsszenarien mit Personas und User Stories dienten als Grundlage für die Umsetzung von arinet. Auf der technologischen Seite kam mit Drupal 8 ein leistungsfähiges Content-Management-System mit vielen Möglichkeiten für künftige Herausforderungen bei Aristo Pharma zum Einsatz. 

Ergebnisse

"Das Anfang 2019 gelaunchte Intranet bietet seinen Nutzern News, Termine, Dokumente zum Download sowie Standortinformationen mit Karten auf Basis von OpenStreetMap. Eine stark nachgefragte Funktionalität ist ein standortübergreifendes Mitarbeiterverzeichnis, das neben den Kommunikationsverbindungen wie Telefon und E-Mail-Adresse auch Sprachkenntnisse und persönliche Skills ausweist. Darüber lassen sich bei Bedarf Experten zu bestimmten Themen im Unternehmen identifizieren. Soziale Interaktionsmöglichkeiten wie Liken, Teilen und Kommentieren stehen durchgängig in der Anwendung zur Verfügung. 

Produktionskräfte und andere Mitarbeiter*innen von Aristo Pharma, die keinen Zugang zu einem Desktop-Rechner haben, nutzen arinet über eine einfache Authentifizierung als Kiosk-Lösung in den Pausenräumen.

Im nächsten Schritt richten wir für Aristo Pharma eine Gruppenfunktion für das Intranet ein, mit der die Mitarbeiter*innen in virtuellen Arbeitsgruppen publizieren und zusammenarbeiten können."

Technische Herausforderungen

Neben der Aufgabe, „Social Classics“ Kommunikation und Kollaboration mittels selbsterklärender UI zur Verfügung zu stellen, gab es zwei technische Herausforderungen:

Viele Standorte, viele Active Directories
Aristo Pharma betreibt viele Standorte in Europa. Diese agieren teilweise IT-autark und sollen trotzdem komplett angebunden sein. Das erforderte einiges an Koordination und technisch-konzeptioneller Herausforderung. Das Mitarbeiterverzeichnis wird aus verschiedenen Quellen (mehrere ADs, Zeiterfassungssysteme) konsolidiert und homogenisiert.

Blue Collar und White Collar
Wie in allen Unternehmen mit Produktionsstätten arbeitet ein Großteil der Mitarbeiter*innen nicht an Bildschirmarbeitsplätzen. Ein modernes Intranet hat aber den Anspruch, mit allen Kolleg*innen zu kommunizieren und diese zu informieren. Blue Collar Employees (der Begriff leitet sich vom Blaumann ab, wobei white collar das weiße Hemd/Bluse meint) müssen deshalb entweder BYOD-Lösungen (Bring your own Device) oder Kiosksysteme (z.B. PC im Pausenraum) zur Verfügung gestellt werden. Da Mitarbeiter*innen ohne Bildschirmarbeitsplatz auch keinen AD-Account besitzen, musste in diesem Projekt das Zeiterfassungssystem zur Authentifizierung angebunden werden. Eine spezielle Registrierung über Personalnummer (ohne E-Mail-Adresse) musste konzeptionell erarbeitet und implementiert werden."

Drupal Community-Beitrag

Neben diversen Kleinbeiträgen zur Community gab es im Rahmen der Entwicklung Beiträge zu den Modulen „Organic groups“ (https://www.drupal.org/project/og), „Lightweight Directory Access Protocol“ (https://www.drupal.org/project/ldap) und deren Submodulen.