UEBERBIT GmbH

Eingereicht von:

Projektname:

Kollaborationsplattform der Schenker Deutschland AG

Kategorie:

Enterprise

Hintergrund

Das Social Intranet der Schenker Deutschland AG bildet die zentrale Informations- und Kollaborationsplattform für deutschlandweit mehr als 15.000 Mitarbeiter an über 100 Standorten. Das mobiloptimierte Portal ist eine Verschmelzung einer bestehenden Plattform für Wissens- und Ideenmanagement mit einem leistungsfähigen Redaktionssystem zur Informationsbereitstellung. Damit vollzog das Unternehmen einen wichtigen Schritt bei der stufenweisen Einführung eines zentralen Netzwerks mit Social-Software-Elementen.


Ziele

Mit dem Intranet hat das Unternehmen sein Leitbild einer zukunftsorientierten, transparenten und offenen Kommunikation auch in der internen Mitarbeiterkommunikation umgesetzt. Als Werkzeug zu interaktiver Kommunikation fördert es den gezielten Wissens- und Informationsaustausch und hilft dabei, interne Netzwerke auszubauen.


Ergebnisse

Das Kommunikationsinstrument zeichnet sich durch seine vielfältigen Features aus. So sind neben üblichen Intranetfunktionen wie Redaktionssystem, News und Termine eine Vielzahl weiterer Module implementiert.

Lokale Intranets: Da die mehr als 100 verschiedenen Standorte individuelle Informationen benötigen und an die Mitarbeiter kommunizieren wollen, realisierte UEBERBIT lokale Intranets innerhalb des globalen Intranets. Dieses Gruppen-in-Gruppen-Feature ermöglicht es lokalen Redaktionsteams, ihre Inhalte eigenständig zu produzieren, ohne das verbindende globale Intranet zu torpedieren.

Mitarbeiter-Kommunikation: Die Schenker Deutschland AG hat die Möglichkeit über diverse Themen-Blogs (Personalwesen, CIO News, Compliance, IT, Luftfracht, Seefracht usw.) detaillierte Inhalte an bestimmte Nutzergruppen zu verteilen. Die ehemals gedruckte, jetzt digitalisierte Mitarbeiterzeitung "kontakt365" wertet dieses Angebot seit 2014 auf. Ein umfangreiches Abo-System versetzt die Mitarbeiter in die Lage, Inhalte auf Basis von Themen (z. B. Blogs, Module), Personen oder sogar seitenweise zu abonnieren.

Arbeitsgruppen und Wissensmanagement: Virtuelle Arbeitsgruppen in verschiedenen Ausprägungen (offen, geschlossen, privat) mit Terminen, Dokumentenablage und Beiträgen stehen als Werkzeuge zur kollaborativen Zusammenarbeit bereit. Ein globales Wiki und eine Hochschularbeiten-Datenbank sichern Wissen für die kommende Mitarbeitergeneration.

Marktanalyse und Online-Börsen: Durch automatisierte Importe von unterschiedlichsten externen Quellen und deren Zuordnung zu Mitbewerber-Datensätzen können Mitarbeiter die Entwicklung der Konkurrenz einsehen und spezialisierte Kollegen Marktanalysen betreiben. Unter dem Begriff „Online-Börsen“ sind verschiedenste Tools zum Austausch der Mitarbeiter umgesetzt. Dazu gehören das Suchen und Finden von Fahrgemeinschaften, Immobilien und Mietoptionen. Eine Geschäftsbedarf-Börse ("Habe ein Regal übrig, welcher Standort braucht‘s?") und ein Kleinanzeigenmarkt runden das Angebot ab.

Mitgliedersuche: Jedem Mitarbeiter steht es frei, die über AD bezogenen persönlichen Daten um freiwillige Angaben zu ergänzen, um anderen Kollegen seine Fähigkeiten, Kenntnisse oder Interessen zugänglich zu machen. Eine leistungsstarke Suche erschließt diese Informationen schnell.

Das Kommunikationsinstrument zeichnet sich durch seine besondere Benutzerfreundlichkeit aus. Um diese zu gewährleisten setzte UEBERBIT bei der Gestaltung von Struktur und Navigation moderne Methoden des User-Experience-Designs ein. Zentrale Features wurden anhand von Wireframes visualisiert und stufenweise entwickelt. Aktuelle Beiträge erscheinen im Newsfeed, Nachrichten in externen sozialen Netzwerken werden im Social-Media-Stream angezeigt. Neben Wikis, einer Dokumenten-Bibliothek und einem Netzwerk mit Mitgliederverzeichnis und Expertensuche bilden Funktionen zum Aufbau virtueller Arbeitsgruppen einen Schwerpunkt des Intranets. Dem Unternehmen steht mit  Drupal 8 ein Content-Management-System zur Verfügung, das den künftigen Herausforderungen an die Web-Applikation vollauf gewachsen ist. Auf dieser Basis implementierte UEBERBIT eine innovative WYSIWYG-Editor-Konfiguration, mit der die Redakteure komfortabel und flexibel Inhaltsbeiträge mit Texten, Bildern und Videos erstellen und formatieren können.


Technische Herausforderungen

Die Migration aus einem mit Drupal 6 realisierten Wissensmanagement-System und dem bestehenden proprietären Intranet stellte eine anspruchsvolle Aufgabe für das UEBERBIT-Team dar. Inhalte von beiden System mussten zusammengeführt werden. Es wurde eine sehr leistungsfähige Suche mit Appache Solr realisiert, die mit einer Vielzahl von Facetten eine granulare Suchergebniseinschränkung zulässt. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung befand sich Drupal 8 noch im Alpha-Stadium, längst nicht alle Features waren fertig. Trotzdem hielt Schenker Deutschland nach Absprache mit UEBERBIT am Release-Termin mit der Version Alpha 11 (s. Screenshot Blogbeitrag zum Start aus unserem Archiv) fest. In den Wochen und Monaten nach dem Live-Gang (fast eineinhalb Jahre vor Drupal 8 Stable) wurden fehlende Anwendungen ergänzt und das System stetig weiter ausgebaut.


Drupal Community-Beitrag

Zu unserem Drupal-Team zählen versierte Architects, Developer und Sitebuilder für Drupal 7 und Drupal 8 (s.  https://www.drupal.org/ueberbit-gmbh). Bei UEBERBIT erfahren sie kontinuierliche Aus- und Weiterbildung und engagieren sich ehrenamtlich für die Weiterentwicklung des Systems – durch Konzeption und Programmierung, aber auch durch Vorträge und Trainings auf Konferenzen und Barcamps. UEBERBIT ist Organization Member der Drupal Association.


Erscheinungsdatum

05/06/2014